© Heiner Lamprecht
logo

Category : Reisen

24 Sep 2011

Tour der Ringe – Teil 2

Gestern bin ich bei wunderbarem Wetter den Ring of Kerry bis Killarney zu Ende gefahren und habe heute einen Abstecher ins Innere der Halbinsel unternommen. Von Killarney aus ging es zunächst zur Gap of Dunloe, einem engen und wunderschönen Tal im Killarney National Park.

22 Sep 2011

Tour der Ringe – Teil 1

Von Baltimore aus geht die Reise weiter in Richtung Kerry-Halbinsel.

19 Sep 2011

Erste Woche vorbei

Mittlerweile ist die erste Woche des Urlaubs rum, und ich bin seit gestern in Baltimore, Co. Cork, im Südwesten von Irland. Heute habe ich das Auto stehen gelassen und statt dessen einen Tagesausflug nach Cape Clear Island gemacht. Von Balitimore aus ist die Insel mit einer kleinen Fähren in etwa einer Stunde zu erreichen.

13 Sep 2011

Letzter Abend in Dublin

Ich sitze in einem netten, kleinen Pub mitten in Dublin. Dies ist der vorerst letzte Abend in dieser quirligen Stadt, morgen früh geht es Richtung Süden in die Wicklow Mountains. Hurricane Katia hat sich mittlerweile zum Glück etwas beruhigt und ist ohne größere Schäden weitergezogen. Obwohl Irland nur am Rande gestreift wurde, hatten wir in Böen bis zu 10 Windstärken in der Stadt.

22 Mai 2011

Barcelona Panoramen

Heute habe ich die Zeit gefunden, und einige der Panoramen, die ich in Barcelona gemacht habe, zusammengesetzt. Ich hatte natürlich kein Panorama-Stativ dabei, aber auch freihand sind selbst die mehrzeiligen Panoramen recht gut geworden. Das Bild der Kolumbussäule besteht aus vier Bilder, jeweils mit 50mm Brennweite gemacht.

09 Mai 2011

Ausflug nach Barcelona

Firmenausflug nach Barcelona. Drei Tage mit den Kollegen (oder auch mal alleine) durch eine der interessantesten Städte Europas streifen. Am Wochenende war es soweit.

02 Nov 2010

Ein Wochenende in Paris

Gestern hatte ich einen geschäftlichen Termin in Paris. Und da ich vorher noch nie in Paris war, wollte ich wenigstens ein bißchen von der Stadt sehen. Also bin ich bereits Freitag Abend geflogen, um wenigstens das Wochenende für mich zu haben. Frei nach dem Motto „Eine Stadt muss man sich erlaufen“, war ich beide Tage von morgens bis abends in der Stadt unterwegs. Anstrengend, aber dennoch sehr schön. Nur leider viel zu kurz für diese Stadt.

27 Jun 2003

Zurück nach Vancouver

Wir frühstücken heute gemeinsam mit unseren Gastgebern, die es sich nicht nehmen lassen, uns anschließend noch ihren Garten mit selbst angelegten Teich zu zeigen. Danach verabschieden wir uns und machen uns auf den Rückweg Richtung Vancouver.

26 Jun 2003

Glacier National Park und Mount Revelstoke

Als könnten wir den Urlaub dadurch ein wenig verlängern, schlafen wir heute aus und genießen ein ausgiebiges Frühstück. Am späten Vormittag brechen wir dann in Field auf. Zwei Kilometer außerhalb des Ortes biegt eine kleine Stichstrasse vom Trans Canada Highway zu einer Naturbrücke über den Kicking Horse River ab. Der Fluss hat sich hier quasi durch das Gestein hindurchgebohrt, so dass man ihn trockenen Fußes überqueren kann.

25 Jun 2003

Peyto Lake und Lake Louise

Wir brechen relativ früh in Saskatchewan Crossing auf. Das erste Ziel des Tages ist bereits nach wenigen Kilometern erreicht: Der Mistaya Canyon. Vom Parkplatz aus führt ein kurzer Fußweg zum Fluss, der hier durch einen schmalen Canyon rauscht und dabei zahlreiche runde „pot holes“ im Felsen geschaffen hat.

24 Jun 2003

Entlang des Icefield Parkway

Am frühen Vormittag brechen wir auf und fahren zunächst zum Mount Whistler. Von der Talstation aus bringt uns die Seilbahn bis auf eine Höhe von rund 2.200 Meter, die restlichen 200 Höhenmeter zum Gipfel führt ein Fußweg. Dort bietet sich uns ein grandioser Rundblick über die Gipfel der Rocky Mountains.

23 Jun 2003

Der Weg nach Jasper

Als wir am Morgen in Blue River aufbrechen, ist das Wetter immer noch kühl und regnerisch. Wir fahren weiter Richtung Norden uns stoßen kurz hinter Valemount auf den Yellowhead Highway, dem wir Richtung Osten folgen. Unser erstes Ziel für heute ist der Mount Robson, der höchsten Berg der kanadischen Rocky Mountains.