© Heiner Lamprecht
logo

Category : Australien 2002

11 Nov 2002

Zwischenstopp in Sydney

Nach einem Zwischenstopp in Brisbane lande ich gegen 7:00 Uhr in Sydney. Das Domestic Terminal wird gerade umgebaut, und so erfolgt die gesamte Abfertigung in einem kleinen Zelt direkt neben dem Flugzeug. Anschließend fahre ich zum internationalen Terminal und gebe erst mal mein Gepäck auf. Der Flug nach Singapur geht erst in 10 Stunden und so nutze ich die Gelegenheit, um mir zumindest einen allerersten Eindruck von der Stadt zu verschaffen.

10 Nov 2002

Abschied

Gestern haben wir nur ausgespannt, sind durch die Stadt gelaufen und haben ein wenig eingekauft. Heute nun ist mein letzter Tag des Urlaubs, aber der Flug geht erst um Mitternacht. Nach dem Packen und Auschecken machen wir uns auf den Weg in den Botanischen Garten.

08 Nov 2002

Von See zu See

Heute steht vor allem Entspannen auf dem Programm. Wir fahren in den Litchfield National Park, südwestlich von Darwin. Fährt man die Route über Batchelor, so kommt man kurz hinter dem Ort an einem größeren Feld von Termitenbauten vorbei.

07 Nov 2002

Crocodile Dundee Land

Wir haben die Nacht unter freiem Himmel auf einem einfachen Campingplatz am Jim Jim Creek verbracht. Früh am Morgen durchqueren wir den Fluss (hierzu ist ein Wagen mit Schnorchel notwendig, der Fluss ist rund 1 Meter tief) und fahren ein kurzes Stück zu den Twin Falls. Die Wasserfälle sind eigentlich nur durchs Wasser zu erreichen. Man kann zwar auch am Ufer entlang klettern, je nach Wasserstand kann es aber unmöglich sein.

06 Nov 2002

Krokodile, Schlangen & Termiten

Um kurz vor sieben Uhr geht’s los. Wir treffen uns mit den anderen acht Teilnehmern der Tour in den Kakadu National Park, organisiert von Kakadu Dreams. Der Name des Parks hat übrigens nichts mit den Vögeln zu tun, sondern geht auf den Stamm der Gagudju zurück, die in diesem Gebiet seit rund 40.000 Jahren leben. Der gesamte Park gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

04 Nov 2002

In Darwin II

Unser erster Anlaufpunkt heute morgen ist „Aquascene“ am Nordende der Esplanade, direkt am Wasser. Allerdings wollen wir uns dort nicht die tägliche Fischfütterung anschauen, sondern das Ufer von „Doctors Gully“. Gestern waren wir bei Hochwasser hier und nun wollen wir die selbe Stelle einmal bei Niedrigwasser erleben. Der Tidenhub beträgt hier nämlich mehrere Meter.

04 Nov 2002

In Darwin I

Den Vormittag verbringen wir vor allem damit, uns durch das riesige Angebot an organisierten Touren zu wühlen. Die Wahl fällt auf eine mehrtägige Tour in den Kakadu National Park. Nachdem alles geregelt ist, schlendern wir wieder durch die Stadt und an der Esplanade entlang. Am Abend erleben wir von Ferne unser erstes tropisches Gewitter. Darwin zählt zu den blitzreichsten Regionen der Erde. Leider ist das Gewitter relativ weit weg und die Wolken verhindern eine bessere Sicht.

03 Nov 2002

Willkommen in den Tropen

Am späten Vormittag erreichen wir Darwin. Das erste, was auffällt, ist das Klima. Es ist zwar nicht so heiß wie in Alice Springs, aber wesentlich feuchter und damit schwerer zu ertragen. Wir haben etwa 32°C und 100% Luftfeuchtigkeit.

02 Nov 2002

Aufbruch nach Norden

Heute steht eigentlich nur Packen und Einkaufen auf dem Programm. Um 15 Uhr steigen wir dann in den Bus nach Darwin. 1.500 km und 20 Stunden Busfahrt liegen vor uns. In Ti Tree macht der Bus den ersten Zwischenstopp, zum Abendessen. Kurz zuvor gab es das erste kurze Gewitter. Gegen 22 Uhr ist der Bus am Three Ways Roadhouse, nördlich von Tennant Creek. Hier zweigt der Barkly Highway nach Osten ab und wir müssen in einen anderen Bus Richtung Darwin […]

01 Nov 2002

Von Gorges und Wallabies

Gestern ging es zurück nach Alice Springs. Heute nun treffen wir uns gegen 10 Uhr mit Katja und Suzanne, um zunächst einmal ein Auto zu mieten. Damit geht es anschließend über den Namatjira Drive nach Westen. Erster Halt ist die Glen Helen Gorge, etwa 133 km von Alice Springs entfernt. Die Gorge ist eine eindrucksvolle Schlucht mit einem tiefen Wasserloch. Nach dem Glauben der Aborigines sind aus kalten Tiefen der Gorge die ersten gestaltlosen Wesen der Traumzeit gestiegen.

30 Okt 2002

Uluru & Kata Tjuta

Kurz vor fünf aufstehen. Eine knappe Stunde später sind wir bereits auf dem Weg, um den Sonnenaufgang am Rock zu sehen. Da der Himmel leicht bedeckt ist, und deswegen die Sonne erst relativ spät direkt auf den Berg scheinen wird, beschließen wir, wieder zum Sunset Viewpoint zu fahren und nicht zum Sunrise Viewpoint. Anders als gestern Abend sind wir diesmal vollkommen alleine auf dem Parkplatz.

29 Okt 2002

The Rock

Am frühen Nachmittag kommen wir am Ayers Rock an. Da die Zeit nicht mehr ausreicht, um einmal komplett um den Berg herum zu laufen, beschließen wir, den Weg („Basewalk“) auf zwei Tage zu verteilen.