© Heiner Lamprecht
logo

Morgens auf dem Markt, abends in den Park

Am Morgen mache ich mich nochmal alleine auf den Weg nach Granville Island. Ich möchte den Markt besuchen, der am Abend zuvor leider schon geschlossen hatte. Neben frischem Obst und Gemüse werden hier vor allem Meeresfrüchte angeboten. Daneben gibt es zahlreiche kleinere Imbisse für ein zweites Frühstück oder kleines Mittagessen.

Den Nachmittag nutze ich für einen ausgedehnten Spaziergang durch den Stanleypark. Der Park, der sich westlich an die Innenstadt anschließt, ist ein beliebtes Erholungsgebiet. Der Wald war lange Zeit im Besitz der britischen Marine, die ihn als Reserve zur Reparatur von Schiffen bewirtschaftet hat. Heute finden sich im westlichen Bereich noch einige mächtige Rot-Zedern und Douglasien.

Vom Brockton Point im Osten der Halbinsel hat man vor allem abends man einen schönen Blick über die Skyline von Vancouver. Dort befindet sich auch die 9 o’clock gun, eine alte Kanone aus dem 19.Jh., die heute noch jeden Abend um 21 Uhr abgeschossen wird. Solange wollte ich jedoch nicht bleiben, und hören kann man die Kanone im ganzen Hafen.

Comments are closed.